Geschichte des Athletik-Ballspiel-Club ABC Wesseln e.V.

Die Gründungsgeschichte

Der ABC wurde am 15. August 1966 von 47 Gründungsmitgliedern im Gasthaus von Hermann Kläden (Alte Kate) gegründet. Unter sehr bescheidenen Übungs-und Trainingsbedingungen nahm der Verein damals seinen Übungsbetrieb auf.

Ein großes Ereignis fand 1976 statt. 17 Jugendliche im Alter von 12 - 15 Jahren und 4 Betreuer vom ABC flogen nach Kanada, um an einem Mini-World-Cup teilzunehmen. Durch Beziehungen des damaligen Technischen Leiters Herbert Tietge, der die Bande schon 1972 als Kampfrichter bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München geknüpft hatte, wurde die Reise ermöglicht. An diesem Turnier nahmen Mannschaften aus 12 Nationen teil.

1977 wurde die Damenmannschaft gegründet. Aus dieser Mannschaft traten 2 Spielerinnen besonders hervor, Silke Lohmeier und Astrid Heidecke spielten mehrfach in der schleswig-holsteinischen Landesauswahl. Astrid Heidecke spielte 1984/85 sogar als Torfrau in der deutschen Nationalmannschaft.

1981 wurde die Radsportsparte gegründet. Schwerpunkt dieser Gruppe ist das Touren-  und Langstreckenfahren.

1984 wurde in Wesseln eine der ersten BMX-Wettkampfbahnen gebaut. Diese Bahn wurde begeistert angenommen und war während der BMX-Welle Austragungsort vieler Rennen. Auch heute gehen von der Sparte viele Aktivitäten aus. Es wurden in Wesseln z.B. 2 Rundrennen organisiert, wobei auch das Amateurteam der deutschen Telekom teilnahm.

Der Verein wurde ständig größer und die Trainingskapazitäten reichten nicht mehr aus. So bekam der Verein 1986 eine neue Sportanlage von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Der ABC Wesseln ist ein Breitensportverein für Jung und Alt. Leistungssport wie Fußball, Tischtennis und Radsport gehören zur ständigen Angebotspalette. Viele Höhen und Tiefen hat der Sportverein seit seiner Gründung durchlaufen. Mit derzeit fast 900 Mitgliedern (das in einer Gemeinde mit 1.300 Einwohnern) ist der ABC nicht nur der größte Verein der Gemeinde Wesseln, sondern zählt auch zu den großen Vereinen im Kreis Dithmarschen. So um die 60 ehrenamtliche Mitarbeiter sind ständig im Einsatz, um das reichhaltige Sportangebot für seine Mitglieder bereit zu halten. Wir sind heute in der Lage, ein breitgefächertes Sportangebot zu machen. In den Gruppen Jugend-, Damen-, Herren- und Altligafußball, Tischtennis, Kinderturnen, Gymnastik sowie Volleyball und Billard kann man zur Zeit aktiv Sport treiben. Aufgrund der Lizenzen unserer Übungsleiterin Sabine Arens ist der Verein berechtigt, das Gütesiegel Pluspunkt des DTB zu führen.

Seit der Gründung des Vereins wurden folgende Personen aufgrund ihrer besonderen Verdienste im Sportverein zu Ehrenmitgliedern ernannt:

 

Ehrenmitglieder:

1978  Herbert Tietge (verstorben)

1979  Oscar Diering (verstorben)

1984  Gerhard Lohmeier Senior

1991  Fritz Pohl (verstorben)

1995  Walter Donarski

1996  Vera Feddrau (verstorben)

1998  Helmut Niemann (verstorben)

2002  Sabine Arens

2007  Heinz-Georg Quade

2008  Holger Jöhnk

2009  Hans-Georg Frey und Hans-Joachim Jahnke

2010  Hubert Rach

2015  Peter Stelling

 

Vorsitzende des Vereins seit der Gründung:

1966 - 1977  Oskar Diering (verstorben)

1977 - 1984  Gerhard Lohmeier Senior

1984 - 1992  Gerhard Lohmeier Junior

1992 - 1994  Hans-Jürgen Hjort

1994 - 1999  Gerhard Lohmeier Junior

1999 - 2008  Holger Jöhnk

seit 2008      Dirk Krause